Kosmetikerin

Kosmetikerin-Ausbildung und Berufsbeschreibung

Der Beruf und die Ausbildung der Kosmetikerin beschränkt sich in der heutigen Zeit nicht nur auf die blosse Gesichts- und Körperbehandlung und die Beherrschung von vielfältigen Schminktechniken, sondern schliesst die Beratung über die Heimpflege, Ernährung und Bewegung mit ein. Die Kosmetikerin kümmert sich nicht nur um die äussere Schönheit, sondern um das gesamte Wohlbefinden ihrer Kundinnen und Kunden. Kosmetikerinnen arbeiten primär in Kosmetikinstituten, Beautyfarmen, Wellnesshotels oder Parfumerien. Für eine gut ausgebildete Kosmetikerin eröffnet sich auch die Möglichkeit, für Fotoagenturen tätig zu werden.

Probestudium
Bei der A.F.S Fernschule können Sie eine staatlich zugelassene Ausbildung zur Kosmetikerin absolvieren. Fordern Sie jetzt Ihr Probestudium an:

Kostenloses Probestudium anfordern

Selbstverständlich besteht die Chance, sich mit einem eigenen Kosmetikstudio oder einer eigenen Schönheitsfarm selbstständig zu machen.

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Die Hautreinigung
  • Die Hautdiagnose
  • Festlegung der Art der Behandlung, z.B. Gesichtsmassage, Peeling, Maske, Packung
  • Depilation
  • Verschiedene Make-up-Techniken, sowie Farb- und Stilberatung
  • Maniküre
  • Beratung für die Heimpflege, Lebensweise, gesunde Ernährung
  • Ganzkörperbehandlungen
  • Verkauf von Kosmetikpräparaten
  • Inanspruchnahme von Weiterbildungs-angeboten, Messen
  • Bezug von Zeitschriften oder Fachliteratur hinsichtlich neuer Trends und Produkte

Die Persönlichkeit

Verkehrt ist zunächst die Vorstellung, dass eine Kosmetikerin “bildschön” sein muss, denn nicht das äussere Bild ist bedeutsam, sondern ihre Einstellung. Zu dieser Einstellung gehört, dass die Kosmetikerin die unterschiedlichsten Kundinnen als Menschen voll und ganz annimmt und auf Bedürfnisse eingehen kann. Damit die Kundin sich wohl fühlt, ist es nicht nur notwendig, dass die Kosmetikerin eine ruhige, behagliche und gepflegte Atmosphäre schafft, sondern es ist enorm wichtig, dass ihre grundsätzliche Einstellung zur Kundin positiv ist. Besonders einer Erstkundin sollte sie ihre vollste Aufmerksamkeit widmen. Dazu gehört zuhören, aber auch fragen können. Warum kommt die Kundin zur Kosmetikerin, welche Hautprobleme hat sie? Wünscht sie ein Make-up oder will sie einfach wissen, wie sie mehr aus ihrem Typ machen kann? Wie die Kosmetikerin sich schminkt, hat einen nicht unwesentlichen Einfluss darauf, ob sich die Kundin zum Abschluss noch ein Make-up wünscht. Kundinnen, die sich selten oder dezent schminken, könnten beim Anblick einer stark geschminkten Kosmetikerin fürchten, selbst auch etwas zu viel aufgetragen zu bekommen, und lehnen ein Make-up gleich vorneweg ab. Eine dezent zurechtgemachte Kosmetikerin hat jedoch die Möglichkeit, der Kundin auf ihre dekorative Linie Appetit zu machen. Zur Persönlichkeit der Kosmetikerin gehört auch eine gehörige Portion Geschäftssinn, denn von der Behandlung kann eine selbständige Kosmetikerin nicht leben. Wenn die beschriebenen Mosaiksteine des Persönlichkeitsbildes der Kosmetikerin ineinander greifen, erst dann kann die Behandlung auch zu einem geschäftlichen Erfolg werden.

Selbstverständlich kann sich eine Kosmetikerin nicht mit den einmal erworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten begnügen. Die Anforderungen, die an die Kosmetikerin gestellt werden, können nur mit der ständigen Bereitschaft zur Weiterbildung erfolgreich bewältigt werden.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass der Beruf dann Aussicht auf Erfolg hat, wenn die Kosmetikerin das notwendige Fachwissen erworben hat, wenn die Kosmetikerin eine aufnahmefähige, manuell geschickte und positiv denkende Frau ist, wenn die Kosmetikerin Gespür für Farben und Formen hat, wenn sie Fingerspitzengefühl besitzt und wenn die Kosmetikerin sich dem Wert und der Verantwortung ihrer Arbeit bewusst ist. Kommt eine Portion Geschäftssinn und Organisationstalent hinzu, lässt der Erfolg nicht auf sich warten, besonders dann, wenn die Kosmetikerin diesen Beruf aus innerer Berufung ausübt.

Kosmetikerin-Literatur:

  • Die perfekte Kosmetikerin von Else Federanko (1994)
  • Akne-Behandlung für die Kosmetikerin von Birgit Kunze Hippokrates (Februar 2002)
  • Ästhetisch-Plastische Chirurgie. Synergische Kooperation zwischen Kosmetikerin und Arzt v. A. K. Hofmann Health and Beauty Business Media
  • Die Welt der Parfümerie – Basiswissen für Beratung und Verkauf im Parfümerie-Einzelhandel v. Barbara Schmekel-Pantförder, Evelyn Ende, Klaus-Dieter Giersdorf (September 2006)

 

Informieren Sie sich weiter über die Ausbildung unter der Tel. 0241 24313 oder E-Mail: info@afs-fernschule.de

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.